Berlin und der Ska

SKA (1)Berlin ist auf den ersten Blick nicht die Stadt, die man mit der Ska-Musik in Verbindung bringt, aus der sich später der Reggae entwickelt hat. Andererseits hat Berlin immer Musiker der verschiedensten Richtungen angelockt, die hier ihren Durchbruch erlebt, herausragende Konzerte gegeben oder wichtige Aufnahmen gemacht haben. Im Bereich des Ska wurde die sogenannte dritte Welle ( Third Wave ) dieser Musikrichtung nachhaltig von Künstlern, Songwritern und Bands aus Berlin mitgeprägt und viele wichtige Künstler dieser Musikrichtung hatten in Berlin wichtige Auftritte. Die Mitte der 1980er Jahre ist der Beginn dieser dritten Welle des Ska, die damals noch geteilte Stadt Berlin in den 1990er Jahren erreicht und bis heute anhält.

Die dritte Welle des Ska

Die Third Wave, also dritte Welle des Ska zeichnet sich zuerst dadurch aus, dass die Musik wieder zu ihren Wurzeln zurückfindet. Es fand eine Rückkehr zu den klassischen Musikmustern des Ska statt, der mit allen Musikinstrumenten gespielt wurde. Es ist also wieder 2-Tone-Musik mit starkem Off-Beat. Bekannte Berliner Bands, die diese Musik in den 1990er Jahren erfolgreich vertraten waren z.B. Blechreiz und natürlich das Skatoon Syndikat. Fast gleichzeitig und musikalisch nicht immer völlig vom Ska abgegrenzt entwickelten sich aber auch aus einer Vermischung von Ska mit Elementen aus Punk und Metal die Stilrichtungen Skacore und Skapunk, welche während dieser Zeit beide kommerziell erfolgreicher waren als der Ska selbst.

Blechreiz in Berlin

Die schon erwähnte Band Blechreiz, die 1993 in Berlin gegründet wurde und sich zu einer der wichtigsten Ska Bands Deutschlands entwickelte war durch ihre zahlreichen Liveauftritte in Berlin mitverantwortlich, dass die Ska-Welle auch in den Osten der Stadt schwappte und sich so auch auf dem Gebiet der ehemaligen DDR ausbreitete.

Ska mit deutschsprachigen Texten

Das ebenfalls in Berlin gegründete Skatoon Syndikat ist der bedeutendste Vertreter des deutschsprachigen Ska. Obwohl die Band auch Titel in anderen Sprachen gespielt hat und insbesondere gegen Ende ihrer Bandgeschichte oft ohne Sänger aufgetreten ist gelten sie bis heute als die Wegbereiter des deutschsprachigen Ska.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *