Category Archives: Uncategorized

Berlin und der Ska

Berlin ist auf den ersten Blick nicht die Stadt, die man mit der Ska-Musik in Verbindung bringt, aus der sich später der Reggae entwickelt hat. Andererseits hat Berlin immer Musiker der verschiedensten Richtungen angelockt, die hier ihren Durchbruch erlebt, herausragende

The Slackers als Vorbilder des Skatoon Syndikats

Nachdem das Skatoon Syndikat 1999 den Berliner Ska-Festivals “SKAlympics” und “ApoSKAlypse” aufgetreten war, folgte für die Band im Jahr 2000 ein weitere wichtiger Meilenstein. Das Skatoon Syndikat war im Vorprogramm von The Slackers aus New York zu sehen. Vorgruppe für

Die Geschichte der Ska-Musik

Man mag es kaum glauben, aber Ska ist auf Jamaika entstanden, und zwar schon in den 50er Jahren. Woher der Name kommt, ist umstritten, manche machen es am undeutlichen Klang des Gitarrenspiels fest, andere wiederum an den Beats. Die schnell

Die Bandhistorie der Skatoon Syndikat

Die Geschichte des Skatoon Syndikats beginnt Ende Januar 1997 in einem besetzten Haus in Ostberlin. Nach eigenen Aussagen der damals jungen Bandmitglieder traf man sich dort um gemeinsam offbeat-lastigen Ska zu proben und mit dieser Musik zu experimentieren. Manche der

Das Ende der Band: Skatoon Syndikat gibt Auflösung bekannt

Ohne großen Presserummel, ohne die heute üblichen Abschiedskonzerte und Tourneen und ohne jede Art von Pathos hat das Skatoon Syndikat am 16. Februar 2006 seine Auflösung bekanntgegeben. Dies geschah durch David (für das Syndikat) im Gästebuch der Bandwebseite. Ein kurzer

Glücksspiel in Hamburg

Die Hansestadt Hamburg stellt sicherlich eine der aufregendsten deutschen Großstädte dar. Gerade für Junge Leute bietet die Stadt sehr vieles: Angefangen bei der Reeperbahn, über exklusive Bars und Diskotheken, bishin zu einem sehr umfangreichen Angebot an Veranstaltungen. Doch nicht nur

Die Vermarktung des Skatoon Syndikates

In den Jahren, in denen das Skatoon Syndikat bestand, waren die Vermarktungsmöglichkeiten für Bands, die nicht zum Mainstream gehörten im Vergleich zu heute natürlich stark eingeschränkt. Der Verkauf von Schallplatten, CD’s, T-Shirts und Postern bei Konzerten und Festivals waren natürlich