Die Geschichte der Ska-Musik

skaMan mag es kaum glauben, aber Ska ist auf Jamaika entstanden, und zwar schon in den 50er Jahren. Woher der Name kommt, ist umstritten, manche machen es am undeutlichen Klang des Gitarrenspiels fest, andere wiederum an den Beats.

Die schnell gespielte Musik fand zunächst Aufmerksamkeit in den USA. In den 60er Jahren entwickelte sich Rocksteady daraus, aber auch der bis heute populäre Reggae. Heute verbinden wir Ska-Musk vor allem mit England, dort kam es in den 70er Jahren auf und wurde 2-Tone-Ska genannt. Es entwickelt sich gleichzeitig mit der New Wave Musik und wurde vor allem von Jugendlichen der Unterschicht und aus armen Wohnvierteln gehört. Das mag ein Grund sein, warum Teile der Ska-Bands (und des Publikums) der Skinhead-Szene angehörten. Aber auch Mods hörten Ska, und aus ihren Reihen kam auch die modische Begleitung mit schwarz-weißen Outfits.

Die wahrscheinlich bekannteste und kommerziell erfolgreichste Ska-Band aller Zeiten waren Madness. Sie kamen in den 80 Jahren auf und präsentierten eine erfolgreiche Mischung aus Punk, Ska und Pop. Hinzu kamen ihre durchaus unterhaltsamen Bühnendarbietungen mit einer Menge Witz und Spaß. Madness bestehen – wenn auch in anderer Besetzung – noch heute. Eine andere fast ebenso erfolgreiche Ska-Band waren The Specials. Sie hatten sich Ende der siebziger Jahre gegründet, ihre Sänger waren Terry Hall und Neville Staple. Die Musik war eine Mischung aus englischem Ska und dem gerade aufkommenden Reggae. Diese Band aus schwarzen und weißen Musikern war es übrigens, die das Schachbrechmuster als Ska-Symbol einführte. Es sollte ein Zeichen gegen Rassendiskriminierung darstellen.

Nach Deutschland kam Ska in den 80er Jahren, dies aber mit großem Erfolg. Diese dritte Ska-Welle gibt wieder musikalisch zurück zu den Wurzeln, brachte das jamaikanische Lebensgefühl zurück und die schnellen sowie langsamen Spielweisen. Die Band der ersten Stunden waren The Toasters, Brechreiz und Skaos.

Heute sind Ska-Bands vor allem bei Festivals zu finden, da Ska eine hervorragende Musik ist um die Menschen in Stimmung zu bringen und Spaß zu haben. Ska wird heute auch mit Jazz und Funk verbunden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *